Deutschlandtage in Tomsk
Deutschlandtage in Tomsk

Die Deutschlandtage in Tomsk, der ältesten Universitätsstadt Sibiriens, sind eine gemeinsame Veranstaltung mehrerer Bildungsinstitutionen, die akademische Kontakte zu Deutschland aufrechterhalten: die Polytechnische Universität Tomsk, das Tomsker Wissenschaftliche Zentrum der Russischen Akademie der Wissenschaften sowie das Gymnasium Nummer 6, das Unterricht in deutscher Sprache anbietet.

 

Die Veranstaltungen beinhalten einen eintägigen deutsch-russischen Workshop am Institut für Festigkeitsphysik und Werkstoffkunde (IFW), bei dem ausgewählte Ergebnisse von wissenschaftlichen Kooperationen zwischen der Technischen Universität Berlin und dem IFW in den vergangenen zwei Jahrzehnten vorgestellt werden. Der fachliche Fokus liegt auf Tribologie, Materialwissenschaften, Biomechanik und Nanotechnologien sowie einigen Aspekten der Wissenschaftsgeschichte. Darüber hinaus werden russisch-deutsche Kooperationsprojekte im Hochschulbereich in der Physik und im Ingenieur*innenwesen vorgestellt. Interessierte Studierende sind zur Teilnahme am Workshop ebenfalls herzlich eingeladen.

 

An der Polytechnischen Universität Tomsk und dem deutschen Gymnasium Nummer 6 werden im Rahmen der Deutschlandtage Programme des akademischen Austauschs sowie der existierenden Doppelabschlüsse vorgestellt. Präsentationen von Studierenden der Technischen Universität Berlin und der Polytechnischen Universität Tomsk finden ebenfalls statt. Im Anschluss gibt es Gelegenheit für persönlichen Austausch zwischen Schüler*innen und Studierenden.

 

Anfragen und Anmeldungen bitte per E-Mail an Prof. Dr. Valentin L. Popov (v.popov@tu-berlin.de) und Frau Dr.-Ing. Jasminka Starcevic (j.starcevic@tu-berlin.de).

article-img
06.09.21 - 17.09.21
Tomsk
Kultur
Organisatoren: Gesamtorganisation und -leitung der Deutschlandtage in Tomsk: 
Prof. Dr. Valentin L. Popov, Technische Universität Berlin;Russische Akademie der Wissenschaften: Prof. Dr. Evgeny Shilko, stellvertretender Direktor des Instituts für Festigkeitsphysik und Werkstoffkunde; Polytechnische Universität Tomsk: Dr. Elena Korostelewa, Leiterin des Masterprogramms „Physik der Hochtechnologien im Maschinenbau“; Gymnasium Nummer 6: Elena Negodina, stellvertretende Schulleiterin
Organisatoren
popup-logo
FESTIVAL DER DEUTSCHEN KULTUR UND DER DEUTSCHEN SPRACHE IN KALININGRAD
24 September - 8 Oktober
Mehr Info
ONLINE