Ru De
Feministische Translocalitäten

Die Ausstellung und das Portal Feminist Translocalities bieten eine intersektionale Perspektive auf die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft von Frauenbewegungen in Deutschland und den Ländern der ehemaligen Sowjetunion.

 

Welche Geschichte des Kampfes der Frauen um ihre Rechte in Deutschland und der UdSSR kennen wir? Gibt es dort Platz für alle Frauen? Die Ausstellung wirft diese Frage auf und lädt die Zuschauer*innen ein, ihre Parallelen zu ziehen. Wie sind diese Geschichten zu beschreiben, einschließlich der feministischen Sensibilität für multiple Ungleichheiten?

 

Wir wollen in die Vergangenheit schauen, um über eine gerechte und solidarische Zukunft nachzudenken. Wie sehen Aktivistinnen aus Deutschland und den Ländern der ehemaligen UdSSR die feministische Utopie? Die Antworten auf diese Frage finden Sie in Kunstwerken, Essays und Interviews der Ausstellung. Darüber hinaus werden auf dem Online-Portal feminisms.co weitere Aussagen präsentiert – auch mit der Möglichkeit, neue Inhalte von Benutzer*innen herunterzuladen.


Organisator:
Bridging Feminisms, Dekabristen e. V.


Ort und Adresse der Veranstaltung:


Sankt PetersburgRebra Evy, Fontannyj Querstraße, 3. 18. Oktober – 13. November.Eröffnung am 18. Oktober um 16:00 Uhr.

 

Omsk: Lewaja noga, Krasnyj Put’ Str. 133/1. 24. –  25. Oktober (14:00–21:00 Uhr). Eröffnung am 24. Oktober um 19:00 Uhr.

 

Toljatti: Tretje mesto, Shilina Str.11. 6. – 8. November (12:00-21:00 Uhr). Eröffnung am 6. November um 18:00 Uhr.

 

UfaOblaka, Bakalinskaja Str. 3. 7. – 15. November (12:00–20:00 Uhr), Eröffnung am 7. November um 17:00 Uhr.

 

Samara: 20. – 22. November.

 

Kasan„WERK“,  G. Tukaja Str. 115, Gebäude 6. 5. – 11. Dezember (12:00–20:00 Uhr).

 

NowosibirskArt Jel, Romanowa Str. 23. 7. – 20. Dezember (12:00–21:00 Uhr).


Organisatoren