Ru De
Festival der audiovisuellen Kunst Lutsch
Die Kunstgalerie des Elzin-Zentrums und das Büro „Tesnota“ werden im Zeitraum vom 01. bis zum 06. September in Ekaterinburg das Festival der audiovisuellen Kunst „Lutsch“ zum dritten Mal durchführen. Die Teilnehmer können auf verschiedenen Schauplätzen des Elzin-Zentrums - von Bildungshallen bis hin zur groß angelegten Media-Fassade im Freien die neuen visuellen und musikalischen Werke russischer und ausländischer Künstler bewundern und sich von ihren Ansätzen zum Schaffen der Werke in Online- und Offline-Vorlesungen, Meisterklassen und Workshops inspirieren lassen. Das diesjährige Festivalthema "Die Hyperrealität des Glücks" wird auch zum Ausgangspunkt für die Schaffung von Werken durch angehende Media- und Videokünstler aus Jekaterinburg im Rahmen der Ausstellung Bring Your Own Beamer, die sich traditionell in der Kunstgalerie befindet. Hier werden auch die Werke der Pioniere der deutschen Videokunst und die Fotoausstellung „Was es nicht alles gibt auf dieser Welt" gezeigt. Den Filmteil der Veranstaltung machen drei experimentelle Langspielfilme und eine Reihe von Kurzfilmen des 20. und 21. Jahrhunderts aus. Zu den Künstlern des musikalischen Teils des Festivals zählen die Elektronikproduzenten aus Jekaterinburg und Moskau. 
Organizatoren: 
Kunstgalerie des Elzin-Zentrums
Buro „Tesnota“
Ort und Adresse der Veranstaltung:
Elzin-Zentrum, Ul. Borissa Elzina, 3 Metro „Plotschad 1905 goda“,Ekaterinburg
Organisatoren