Ru De
Deutschlehrer*innenpreis 2020

Deutschlehrende aller staatlichen Bildungseinrichtungen Russlands sind eingeladen, ihre Best‑Practice‑Beispiele am 18. Oktober 2020 im Rahmen der digitalen Konferenz „Als Deutschlehrer*in in die Welt und wieder zurück“ in einem 30‑minütigen Vortrag vorzustellen. 

 

Ziele des Wettbewerbs:

•       besonderes Engagement und hervorragende Leistungen von exzellenten Deutschlehrenden zu belohnen,

•       die Arbeit von Deutschlehrenden an den Schulen, Berufsschulen und Universitäten Russlands herauszustellen und zu würdigen,

•       innovative Unterrichtsmethoden und einen ansprechenden Deutschunterricht zu fördern,

•       das positive Image des Deutschlehrer*innenberufs zu stärken.

 

Der Wettbewerb soll Deutschlehrende in Russland motivieren, ihre innovativen, kreativen, handlungsorientierten und lernendenzentrierten Best‑Practice‑Beispiele zu zeigen. Diese sind von den Deutschlehrenden eigenständig zu entwickeln und mit den Lernenden im Unterricht oder im extracurricularen Rahmen durchzuführen.

 

Die Fachjury wählt die drei besten Vorträge in den folgenden vier Kategorien:


•       Deutsch an Schulen

•       Deutsch für Beruf und Karriere

•       Nachwuchsförderung

•       Deutsch außerhalb des Unterrichts.

 

Die Preisverleihung findet am 18. Oktober 2020 im Rahmen der gesamtrussischen digitalen Konferenz „Als Deutschlehrer*in die Welt und wieder zurück“ statt.

 

Organisatoren: 
Goethe-Institut
Deutschlehrerverband Russland

Organisatoren