Ru De
Beethoven-Linie

2020 jährt sich der Geburtstag des deutschen Komponisten Ludwig van Beethoven zum 250. Mal. Beethovens Beitrag zur Weltkultur ist kaum zu überschätzen, er gilt bis heute als einer der größten Komponisten. Revolutionäre musikalische Ideen, der Maßstab seiner Werke und seine außergewöhnliche Persönlichkeit machten ihn zu einem herausragenden Erneuerer der Musik seiner Zeit. Auch nach einem Vierteljahrtausend kann das musikalische Erbe Beethovens begeistern und inspirieren.

"Beethoven-Linie" ist ein Projekt von Moskauer Musikern, die Beethovens Werke in unerwarteten Interpretationen aufführen -  in musikalischen Stilen, die es zu Lebzeiten Beethovens noch nicht gab. Die Aufführungen finden an Stationen des Moskauer Zentralrings (MCC) statt. Der Veranstaltungsort ist nicht zufällig gewählt. Er bietet den Stadtbewohnern – auch in Zeiten der sozialen Distanzierung – eine einzigartige Gelegenheit, Beethovens Musik zu erleben: auf dem Weg zur Arbeit, zum Studium oder nach Hause.


   Teilnehmer des Projekts sind das Big Jazz Orchestra unter der Leitung von Pjotr Wostokow, das Russian Renaissance Ensemble       Sirin Art Quartet von Iwan Kusnezow, das Russische Saxophonquartett und die Universal Music Band (UMB).


   Organisatoren:

   Goethe-Institut Moskau in Partnerschaft mit Mariam Maharadse. Mit Unterstützung von Moskauer Verkehrsministerium.


   Ort und Adresse der Veranstaltung:

   Nizhegorodskaja Station des Moskauer Zentralrings (MCC)

   28.09. - 02.10. 2020, täglich um 14:50 Uhr

Organisatoren